1. Tag vom Teamtraining MÜR 001 09/2014

Wir sind heute gut in Rechlin angekommen und beginnen das Teamtraining pünktlich. Nach einer Einweisung und einem Einkauf für Dinge des täglichen "Überlebens-" Bedarf haben wir zeitnah abgelegt.

Das Wetter ist toll und das Boot recht groß (12,80 m lang, 3,90 m breit), sehr gute Ausstattung, jeder hat seine eigene Kabine und wir haben gemeinsam verschiedene Manöver trainiert. Jeder ist heute in die Funktion des Steuermanns geschlüpft und hat damit die Verantwortung (nach dem Kapitän) für das Schiff und die Besatzung übernommen. Alle haben ihren Job toll erfüllt. Das Anlegen im Hafen steuert noch der Kapitän Dirk.

Jetzt waren wir im Hafen von Röbel gut essen und planen in der Messe die Tour für morgen. Wetter soll gut werden und die Crew ist voller Tatendrang. Morgen schlüpft jeder einmal in die verschiedenen Rollen der Teammitglieder (Kapitän, Navigator, Smutje, Steuermann, Kassenverwalter, ... nur der Kapitän bleibt der Kapitän.

Also alle an Bord, hoch motiviert und bei gutem Wetter voller Tatendrang.

Die Crew der Baltic Sail.


Unser Boot - die Baltic Seil ist startbereit.

Proviant für alle Tage. Weitestgehend alkoholfreies Bier.

Carsten plant die Route des nächsten Tages.

Thomas mit Kurs auf Röbel.
Route Tag 1 - Rechlin nach Röbel
Ohne Worte
Check-In
Wichtig: Rettungswesten anpassen
Unser Partner
Symmetrie

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Teamtraining ZEU 017 - eben begonnen und schon zu Ende