2. Tag Teamtraining MÜR 008

Nach einem guten Frühstück machten wir uns wieder auf den Weg. Oleg brachte uns aus dem Hafen und nach 9km zum ersten kurzen Zwischenstopp - dem Müritzfischer. Dort gab es - welch Schreck - keinen frischen Fisch mehr. Ausverkauft.

Dann hatte das Team die erste Schleuse vor sich und meisterte das mit Bravour. Mit etwas mehr als 3 m Hub unsere größte Schleuse auf dem Weg. Vor der Mittagspause wurde beim Mirower Fischer kurz angelegt, der zum Glück noch genug Fisch in der Auslage hatte.

Abends ging es durch die enge Passage vom Labussee in den Gobenowsee zu unserem Liegeplatz für die Nacht. In der Passage waren einige Bäume ins Wasser gefallen, so dass wir einige Male zur Sicherheit ohne Motorkraft darüber glitten. Das Team hat dabei gut und schnell reagiert.

Von Dmitrii (Dima) gegrillt gab es am Abend Filets vom Zander und Saibling und Thüringer Rostbratwurst. Der Himmel klart auf und lässt morgen auf einen schönen Tag hoffen.

42km haben wir heute zurückgelegt.

Ahoi
D.

Aussicht am Morgen im Hafen Buchholz

Valeriu am Ruder

Begegnung

Der Fisch für den Abend wird vorbereitet.

Dmitrii hat den Gemüsesalat fertig.

Regen

Sonne

Wartebereich Schleuse Diemitz

Team schleust 

Umgestürzte Bäume sind zu überwinden.


Abends am Gobenowsee

Dima grillt

Bullaugen-Blick









Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Teamtraining ZEU 017 - eben begonnen und schon zu Ende