Erster Tag Teamtraining ZEU 014

Nach hervorragender Anreise mit nur 6 Minuten Verspätung haben wir uns am Cafe Dreissig in Zeuthen getroffen und erstaunlicherweise uns alle sofort wiedererkannt.
Die tätowierte Bedienung, die Enrico optisch ansprechend fand, konnte dann doch nicht 100%-ig überzeugen. Der niedrige IQs auf den wir aufgrund mangelnder Umsetzung unseres Frühstückswunsches schließen konnten, konnte dann die Optik doch nicht überzeugen.
Nach Einweisung und Kennenlernen der nautischen Grundregeln (mussten wir über uns ergehen lassen, obwohl unser Fachwissen natürlich in die Wiege gelegt wurde), erlebten wird den ersten Höhepunkt des Tages an dem wir unsere eigentlichen Stärken schon einmal zeigen konnten – Einkauf des Proviants. Stolze 285 EUR für 3 Personen stellte auch für Dirk als erfahrenen Bootstrainer eine Überraschung dar. Wir haben aber Qualität der Quantität bei der Auswahl vorgezogen. Schließlich müssen 2 Kisten Wein und 2 Kisten Bier ausreichen, wir können ja täglich nachladen.
Boot bestückt, Trockenübungen, dann ging es endlich gehen 14.15 los. Enrico wurde ans Steuer gestellt und überzeugte mit einem bilderbuchhaften Auslaufen. Die erfahrenen Hafenmeister standen mit offenen Mündern dar, was natürlich auch an unserem überzeugendem Outfit gelegen haben kann. Die bestellten Kinderchöre kamen zum Auslaufen leider nicht….die haben echt etwas verpasst.
Erste Manöver wurden routiniert erledigt, die erste Schleuse mit Bravour – war ja auch nicht anders zu erwarten – passiert. Plötzlich wurde der erste Ruf nach einem Bier erhört, es wurde dann vernünftigerweise ein Radler.
Schließlich wurde zum Nächtigen gegen 18.45 angelegt. Wir haben uns echt beeilen müssen, das bestellte Bier bei  Kuddels Lustiger Gastwirtschaft nicht warm werden zu lassen. Nach typischen nordischen Leckereien (Böhmische Knödel  mit Goulasch hahaha) kehrten wir zurück auf unseren Kahn und mussten beginnen Balast loszuwerden – die Vorräte an Bier und Wein müssen natürlich abgebaut werden.

So genug Seemansgarn verbreitet – Gute Nacht, wir freuen uns auf einen entspannten Schlaf und morgen auf  einen ebenso prächtigen und genialen Tag wie heute.

Jan
Bordblogger

Treff am Morgen

Gepäck

Steuerstand

Täuscht! Wetterbedingte Flüssigkeit. Weitestgehend alkoholfrei!

Rettungsweste - brauchen wir hoffentlich nicht.

"Ach, ja, alles klar!"

Enrico und Jan in Fahrt

Erste Schleuse 

Ausguck meldet: "Steuerbord Flugenten"

Schleuse Wartebereich 

Mann, ist das groß!

Enrico wird uns gleich in die Schleuse fahren

Schleuse Neue Mühle

Bergschleusung - es geht hoch zu 

Wir sind zwei Boote, Platz ist für etwa drei. 

Zuschauer

Aquino von Kuhnle

Huuuii - leerer Steuerstand

Umgebung

Links

Bungalowboote

Links

Noch mehr Bungalowboote

Ufer

Noch mehr Ufer

Eng! Jan ist dran.

Ist das eng!

Bungalowboot vor uns

Schön!

Wow!

Abendstimmung


Unser Liegeplatz über Nacht.

Jan hat uns hier an den Steg gebracht.

Abendessen nach einem tollen und erlebnisreichen Tag.




Kommentare

  1. Ja; da sind Profis an Bord. Konntet ihr schon lernen wie man den Seesack ordnungsgemäß verschließt? Daran scheiterte es gewaltig vor der Abfahrt. Aber toi toi toi -
    ihr könnt alles schaffen ��

    Schönen Tag euch !

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zweiter Tag Teamtraining ZEU 014

Team in Fahrt