Letzter Tag Teamtraining ZEU 014

Das erwartete Unwetter blieb dann in der letzten Nacht aus. Wohlgelaunt begannen wir ab 6.00 unsere Hintern dem Publikum auf den neben uns liegenden Booten zu präsentieren. Für diejenigen, denen der Film in ihren Gedankenkino doch etwas zu heftig ablaufen sollte, sei erwähnt, dass wir nacheinander eine heiße Dusche im Außenbereich unseres Fahrgastschiffes nahmen. Um diese Uhrzeit schien davon mit hoher Wahrscheinlichkeit bedauerlicherweise keiner Notiz genommen zu haben, zumal nur das Boot mit den Silberhochzeitsstreithähnen in Sichtweite neben uns lag.

Das abermalige sensationelle Frühstück half uns über die einsetzende Abschiedsdepression hinwegzukommen und pünktlich um 7.30 Uhr legten wir mit Richtung Heimathafen ab. Beinahe wäre die Bootsrückgabe noch mit Verspätung erfolgt, da sich der Schleusenwärter nach unerlaubtem Entfernen von seinem Dienstsitz auf dem Weg zum Bäcker verfahren hat. Nicht einmal eine Entschuldigung in Form eines frischen Brötchens war drin.

 Die ersten Abschiedstränen sind getrocknet. Wir sind alle heil in heimatlichen Gefilden angekommen und blicken auf ganz tolle, erlebnisreiche Tage mit dem tollsten Motivations- und Kommunikationstrainer der Welt zurück.

Lieber Dirk, vielen Dank für alles. Wir empfehlen Dich jedem der es hören will und auch allen, die es nicht hören wollen, wärmstens weiter und versprechen Dir, dass das nicht unsere letzte Unternehmung dieser Art gewesen war.

Jan

Bordblogger

Jan holt den Anker ein

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Erster Tag Teamtraining ZEU 014

Zweiter Tag Teamtraining ZEU 014

Team in Fahrt