Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

4. Tag vom Teamtraining MÜR 001 09/2014

Bild
Heute begann der 4. und letzte Tag mit einem wunderschönen Sonnenaufgang. Leider ging es wettermäßig so nicht weiter. Einfach nur kalt!

Wir haben natürlich unser Teamtraining bis zur Abgabe des Schiffes weitergemacht. Deutlich war, dass die Crew (das Team) funktioniert. Ziel der Teambildung war es, dass bisher völlig fremde Menschen in der Lage sind, ein Schiff über mehrere Tage zu führen, zu fahren, zu schleusen, die Mannschaft zu beköstigen, "Chef" zu sein und kurze Zeit später sich wieder unterzuordnen. Also ein Team zu werden oder ihre Zusammenarbeit entscheidend zu verbessern.

Es ist uns gelungen. Höhepunkt war die Auswertung der einzelnen Übungen und die Übergabe der Zertifikate. Etwas stolz waren wir schon :-). Aus den fremdem Teilnehmern ist nicht nur ein gutes Team geworden, sondern auch Freunde.

Großen Anteil hat hier natürlich unser Trainer, Moderator und Skipper Dirk. Herzlichen Dank für dieses tolle Training und die vielen guten Erfahrungen. Vielleicht gibt es e…

3. Tag vom Teamtraining MÜR 001 09/2014

Bild
Heute ... zu Beginn sehr neblig und verregnet. Bei uns die Hoffnung, heute Ruhe, Entspannung (komme ich noch einmal darauf zurück), Buch lesen, Musik hören ... Nein!!! Pünktlich Teamtraining "Mann über Bord". Bei den Teilnehmern entstand die Frage: Was tun bei "Frau über Bord". Wir haben uns auf das Kommando: "Person über Bord" geeinigt :-).

Daneben stand heute das Zusammenwirken des Teams beim Schleusen im Vordergrund. Für alle Tätigkeiten eine echte Herausforderung. Wir haben sie doch alle recht gut gemeistert. Wir haben beim Schleusen auch viele gesehen, welche sehr viele Probleme hatten ... (kein weiterer Kommentar).

Insgesamt sind wir 48 km und 6 Schleusen gefahren (wieso rechnen wir eigentlich nicht in Seemeilen?) und uns dabei auch an der Natur erfreut. Wegen dem Wetter und Sonntags bedingt war heute wenig auf dem Wasser los, Letztlich haben wir auch einen guten Ankerplatz für die Nacht gefunden. Dann noch die Auswertung des Trainers (Kapitän). Wir…

2. Tag vom Teamtraining MÜR 001 09/2014

Bild
Heute stand das Teamtraining im Vordergrund. Es ging in erster Linie darum, dass alle Crew-Mitglieder auch alle Funktionen an Bord ausfüllen können. Sinn machte es insbesondere bei der Übung "Mann über Bord". Wenn man dann erst eine Weile im Wasser war (also der Mann über Bord :-)) war das Wasser doch relativ warm.

Wir haben heute ca. 50 km auf dem Wasser zurück gelegt und sind inzwischen schon ganz fit, das Schiff zu führen. Die großen Herausforderungen sind das Passieren der Schleusen.

Probleme macht uns etwas die Motordrehzahl bei voller Fahrt. Die Techniker in der Crew horchen regelrecht ins Schiff hinein. Handauflegen an der Steuerung hilft. Wir kommen also gut durch.

Dabei war das Wetter toll, die Verpflegung auch und wir sind heute Abend gut im einem kleinen Hafen beim Gobenowsee vor Anker gegangen.

Nur die Fische beißen nicht, also war Roster grillen angesagt.

Jetzt planen wir noch die Tour für morgen. Dann ist Nachtruhe. Die frische Luft macht müde.

Anbei einige Bil…

1. Tag vom Teamtraining MÜR 001 09/2014

Bild
Wir sind heute gut in Rechlin angekommen und beginnen das Teamtraining pünktlich. Nach einer Einweisung und einem Einkauf für Dinge des täglichen "Überlebens-" Bedarf haben wir zeitnah abgelegt.

Das Wetter ist toll und das Boot recht groß (12,80 m lang, 3,90 m breit), sehr gute Ausstattung, jeder hat seine eigene Kabine und wir haben gemeinsam verschiedene Manöver trainiert. Jeder ist heute in die Funktion des Steuermanns geschlüpft und hat damit die Verantwortung (nach dem Kapitän) für das Schiff und die Besatzung übernommen. Alle haben ihren Job toll erfüllt. Das Anlegen im Hafen steuert noch der Kapitän Dirk.

Jetzt waren wir im Hafen von Röbel gut essen und planen in der Messe die Tour für morgen. Wetter soll gut werden und die Crew ist voller Tatendrang. Morgen schlüpft jeder einmal in die verschiedenen Rollen der Teammitglieder (Kapitän, Navigator, Smutje, Steuermann, Kassenverwalter, ... nur der Kapitän bleibt der Kapitän.

Also alle an Bord, hoch motiviert und bei gute…

Die Schiffsmannschaft steht! - Teamtraining MÜR 001 09/2014

Bild
Nauticus organisiert Teamtrainings auf Hausbooten - Das Warum ist schnell erklärt:

Aus den Teammitgliedern wird eine Schiffsmannschaft. Jeder durchläuft im Bordalltag alle Funktionen und Verantwortlichkeiten; als Smutje, Rudergänger oder Deckshand. Durch den Wechsel der Aufgaben und Positionen wird das Zusammenspiel des Teams verbessert und es wächst das Verständnis für die Rolle und Arbeit der anderen. Zurück kommen gestärkte Teams, welche zusammen auch viele schöne Erlebnisse hatten. Das ist aber kein Urlaub - es ist eine Fortbildung "einmal anders".

Alle Vorbereitungen laufen, damit wir am Freitag Nachmittag auslaufen können. Je nach Wetter und Wind werden wir dann eine Route in den Mecklenburger Groß- oder Kleinseen wählen.

Also bis später. Das Team nutzt die Zeit zum Packen und Knoten üben. Abenteuerlust, Vorfreude und auch ein wenig Aufregung machen sich breit.

Ja, ja, auch beim Skipper. :-)
D.



Nauticus geht an den Start - Leinen los 2014

Bild
In einer Woche startet die erste Nauticus-Crew zu einem Teamtraining in Mecklenburg.
Mehr Infos zu unserem Trainingsangebot findet man hier: http://www.nauticus-training.de

Carsten, Thomas und Toralf treten als Team an. Dirk ist als Trainer und Skipper mit an Bord.

Unser Boot - eine Kormoran 1280 von Kuhnle Tours - 12,80m lang, 4m breit und satte 22 Tonnen schwer. Drei Kabinen, eine Pantry und ein großer Salon - hier gibt´s mehr Infos zu unserem Boot:
http://www.kuhnle-tours.de/hausboote/primus-kormoran/kormoran-1280.html

Sicher wird es nicht langweilig. Neben dem Boot fahren, soll auch Zeit zum Lernen, Durchatmen und für viele Unterhaltungen bleiben. Auch der Bücherschapp (so nennt man das Buchregal an Bord eines Schiffes) ist gut gefüllt: http://www.nauticus-training.de/index.php?page=buecher-schapp&lang=de

Bald sind die Funktionen an Bord verteilt: Deckshand, Smutje, Zahl- und Proviantmeister ... aber auch einen Bordfotografen und einen Bord-Blogger soll es geben. Letzterer wird…